Datenschutzerklärung

MeRAKKI verpflichtet sich, die persönlichen Daten nicht an Dritte weiterzugeben, es sei denn, das Gesetz sieht etwas anderes vor.
MeRAKKI stellt sicher, dass bei der Verwaltung der Personendaten die schweizerischen Datenschutzbestimmungen eingehalten werden und verpflichtet sich dazu, die eingegebenen Personendaten der AuftragnehmerIn oder ihres Mitarbeiters (Name, Adresse, Geburtsdatum, AHV-Nummer, Zivilstand, Arbeitsbewilligung usw.) nur an die zuständigen Sozialhilfeämter, Institutionen und kantonalen Steuerbehörden weiterzugeben.

Insbesondere benötigt MeRAKKI die Daten, um seinen Treuhandservice (Deklaratrion und Versicherung der Mitarbeiter sowie Zahlung der Sozialbeiträge) zu erbringen. Mit der Unterzeichnung dieses Vertrags mit MeRAKKI erklären sich die Vertragspartner mit den oben genannten Zielen und der Verwaltung ihrer persönlichen Daten einverstanden. MeRAKKI muss die Daten des Arbeitnehmers (Name, Adresse, E-Mail, Telefonnummer, Geburtsdatum, Geschlecht, Arbeitgebernummer und Reinigungsangaben) aufbewahren, um die Kontrollen der Schweizer Ausgleichskassen einhalten und den Treuhandservice korrekt erbringen zu können. Benutzer können daher die Daten, die sie bei der Buchung aufgrund des Arbeitgeberverhältnisses angegeben haben, nicht ändern oder entfernen. Im Falle einer rückwirkenden Prüfung durch eine oder mehrere Ausgleichskassen muss MeRAKKI die oben erwähnten Benutzerdaten 10 Jahre lang aufbewahren.

Der Auftragnehmer kann jedoch den Newsletter des Unternehmens abbestellen, indem er sich am Ende jeder versandten Newsletter-E-Mail abmeldet.

MeRAKKI weist darauf hin, dass jede/r Nutzer/in für den Schutz der Daten, auf die sie über die Plattform zugegriffen hat, haftbar gemacht werden kann und dass das schweizerische Datenschutzgesetz gilt, unabhängig davon, in welchem Land sie sich befindet.

Für alle Fragen bezüglich der Einhaltung des Datenschutzes oder GDPR senden Sie bitte eine E-Mail an [email protected]